Vita - Leslie Mader

Home | Booking | Kontakt | Vita | Presse | Fotos | News | Gästebuch | Termine | Hörproben

Vita

Mein Name ist Leslie Ann Mader. Ich wurde am 21.10.1973 in Lebanon, Pennsylvania, USA geboren. Ich bin Amerikanische Staatsbürgerin. In meinem zweiten Lebensjahr habe ich durch beidseitigen Netzhautkrebs beide Augen verloren.

Im Herbst 1991 immatrikulierte ich mich in die West Chester University. Mein Hauptfach war Musik, Vocal Performance (Stimmbildung und Vorführung).  Im Herbst 1995 immatrikulierte ich mich am Lebanon Valley College in Anneville, Pennsylvania. Als Hauptfächer wählte ich Psychologie und Deutsch, mit Musik als Nebenfach. Im Herbst 1996 studierte ich im Zuge eines Studentenaustauschprogramms ein Semester in Deutschland. Im Sommer 1998 bin ich nach Deutschland zurück gekommen, um hier ein gemeinsames Leben mit meinem Mann aufzubauen.

Schon als Kind habe ich bei Schulkonzerten wie auch in anderem Rahmen viel gesungen, solo wie auch im Chor. Mit zwölf habe ich begonnen, Gesangsunterricht zu nehmen. Danach wurden meine Auftritte häufiger. Ich habe für verschiedene Dinnertheater, Gottesdienste und Hochzeiten gesungen. Mitgewirkt habe ich in der High-School an den Musicals „Anything Goes“, “Forty-Second Street“ und „Mame”, sowie an einer örtlichen Produktion von „Carrousel.“ In der High School war ich Mitglied von The Lebanon High School Concert Choir und The Lebanon High School Show Choir, und bin für beide regelmäßig als Solistin aufgetreten. Von der zehnten bis zur zwölften Klasse habe ich an dem Gesangswettbewerben der Pennsylvania Music Educators Association teilgenommen. Jedes Mal ist es mir gelungen, bis in die Regions-Auswahl zu kommen. Später wurde ich Mitglied des Lebanon Valley College Concert Choir und ging drei Jahre mit ihm auf Reisen: nach Manhattan, durch Pennsylvania, und nach Atlanta. Auf dem Lebanon Valley College habe ich klassischen Gesang und Stimmbildung bei Victoria Rose studiert.

Mein Repertoire erstreckt sich inzwischen von Folksongs über Balladen, Stücke aus Musicals bis hin zu Arien und Kunstliedern.

Seitdem ich in Deutschland bin, trete ich neben Konzerten bei Gottesdiensten, Hochzeiten und Wohlfahrtsveranstaltungen auch häufig für den Verein Blinde und Kunst auf. Von 2001 bis 2008 war ich Mitglied im Kölner Frauenchor Singgemeinschaft 1980 e. V. Köln – mittlerweile umbenannt in Canta Musica. Hier bin ich auch als Solistin aufgetreten. Mittlerweile habe ich mehrere grössere Konzerte  in Belgien, München, Hof, Hamburg und vor allem in Köln gegeben.

2005 entdeckte ich den Tanz für mich durch einen Workshop mit dem Kölner Choreografen Gregor Weber. 2006 nahm ich an Webers Tanztheaterstück “Peccatum Mundi” teil. 2007 tanzte und sang ich in Webers Stück “Körperkriege”. Ich nehme regelmäßig an Webers Room Service teil, eine Mischveranstaltung die Kleinkunst präsentiert. Hierin bin ich auf verschiedene Weise vom Gesang, über Tanz, bishin zu Schauspielerischen Darbietungen aufgetreten.

Von März bis Juni 2009 wirkte ich in dem Bewegungstheaterstück “Blind Date” mit, dass im Rahmen des zehnten Kölner Sommerblutfestivals, Leitung Rolf Emmerich, von dem britischen Choreografen Philip Tailor in Koproduktion mit der Marburger Regisseurin Karin Winkelstreter auf die Bühne gebracht wurde. Auch hier deckte ich ein breites performatives Spektrum von Tanz über die Rezitation von Texten bis hin zum Gesang ab. Neben mehreren Aufführungen in Köln kam es zu Gastspielen in Marburg, Herne, Bonn, Dortmund und Zürich.

Mittlerweile nutze ich die aus meiner Arbeit mit Tanztheater resultierenden Erfahrungen, indem ich auch bei meinen Solokonzerten meine Bühnenperformance mit der Unterstützung des Choreografen Jhane Hill bereichere.

Nach wie vor nehme ich regelmäßig Gesangsunterricht bei Sibylle Hummel, die unter Anderem an der Kölner Schauspielakademie unterrichtet.

Köln,

Leslie Mader